Verl - hier lässt es sich gut leben

Straße in Verl

Moderne Stadt, aber im Herzen ein Dorf geblieben, attraktiver Wirtschaftsstandort, und doch mitten im Grünen!

In einem ländlichen Umfeld zu wohnen und trotzdem den Arbeitsplatz und alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs in leicht erreichbarer Nähe zu finden – das schätzen viele der 25.000 Einwohnerinnen und Einwohner an Verl besonders. Die Stadt liegt in einer reizvollen Grünlandschaft im Dreieck zwischen den Städten Gütersloh, Bielefeld und Paderborn. Am 1. Januar 1970 wurde durch das Gesetz zur Neugliederung des Kreises Wiedenbrück aus den früheren Gemeinden Verl, Bornholte, Österwiehe, dem westlichen Teil der Gemeinde Sende, dem südöstlichen Teil der Gemeinde Schloß Holte sowie aus Teilen der früheren Gemeinde Varensell zunächst die Gemeinde Verl gegründet – die Stadtwerdung erfolgte am 1. Januar 2010.

Während früher überwiegend die Landwirtschaft die Existenzgrundlage der Bevölkerung des Verler Landes war, haben sich in den vergangenen Jahrzehnten aufgrund der günstigen Verkehrsanbindungen zahlreiche klein- und mittelständische Unternehmen in der Stadt angesiedelt und ihr zu einem blühenden Leben und Wachsen verholfen. Die Bürgerinnen und Bürger finden somit wohnortnah vielseitige Arbeitsplätze. Die Stadt hat sich stetig bemüht, den Wohnwert zu verbessern, insbesondere durch die Schaffung attraktiver Bildungs- und Freizeiteinrichtungen.

Und auch für Gäste hat die sympathische Stadt am Ölbach eine Menge zu bieten: Schmale Wege durch Wiesen, Felder und Waldstücke sowie ein gut ausgebautes Radwegenetz laden insbesondere Freizeitradler dazu ein,  Verl und seine Ortsteile auf entspannende Weise zu entdecken. Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser und idyllisch gelegene Wassermühlen schlagen eine Brücke in die Vergangenheit und sind für jeden Radler ein lohnendes Ziel. 

Sehenswert ist vor allem die historische Kirchringbebauung mit der St.-Anna-Pfarrkirche und dem Heimathaus. Auch die vielen Wandermöglichkeiten, zum Beispiel entlang des Öl- und Landerbachs, werden ausgiebig genutzt. Gemütliche Gaststätten laden zum Verweilen ein. Ebenso erfreuen sich die jährlich stattfindenden traditionsreichen Volksfeste größter Beliebtheit.

zurück zur Übersicht...